Leben
am
Wasser
Neubauprojekt Marienufer Berlin-Köpenick

Marienufer – Das Grüne Wohnquartier in Berlin-Köpenick

Am Ufer der Dahme, mitten im historischen Grün rund um die Villa Bolle und eingebettet in ein gewachsenes Wohnviertel entsteht ein Ort, der alte Geschichten zum Leben erweckt und neue erzählt. Moderne Wohnungen, Möglichkeiten für Einkauf und Genuss sowie Platz für Spiel und Erholung – das Quartier Marienufer südlich der Altstadt von Köpenick bietet Menschen aller Generationen ein Zuhause und schafft einen neuen Treffpunkt für die ganze Nachbarschaft.

Umgebung Neubauprojekt Marienufer Berlin-Köpenick

Das Projekt Im Grünen Zuhause

Im Berliner Stadtteil Köpenick wird mit dem Quartier Marienufer ein neuer Lebensmittelpunkt für Familien, Paare und Singles jeden Alters geschaffen. In 64 Neubauten mit jeweils fünf Etagen finden 1.176 Mietwohnungen unterschiedlicher Größe Platz – von 1,5 bis zu 5 Zimmern. Jede Wohnung verfügt über Balkon, Terrasse oder Gartenzugang. Zudem bietet der Katharinenhof 40 Einheiten für betreutes Wohnen.

Umfangreiche Grünflächen und ein nachhaltiges Freiraumkonzept machen das Quartier Marienufer zum öffentlichen Erholungsraum. Die denkmalgeschützte Parkanlage sowie die Villa Bolle werden dabei in das Konzept integriert. Ein von Alleen gesäumter Weg ermöglicht künftig den Zugang zur Uferpromenade der Dahme. So wird das Quartier Marienufer zum beliebten Ziel für Auszeiten, Ausflüge und Freizeitaktivitäten.

Youtube Video zur Bestätigung klicken
Bitte akzeptieren Sie Präferenz-Cookies, wenn Sie dieses Video ansehen möchten.
Anlegen
im
Heimathafen
Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies, wenn Sie die Karte laden möchten.

Die Lage Mitten in Köpenick, direkt am Wasser

Köpenick ist Berlins grünster Stadtbezirk. Große Wald- und Wiesenflächen sowie die Gewässer Dahme, Spree und Müggelsee sorgen für eine hohe Lebensqualität. So wundert es auch nicht, dass unter den Sportvereinen besonders viele für Wassersport existieren. Wer abseits des Trubels und lieber am Stadtrand leben will, ist hier genau richtig.

Doch auch Kunst, Kultur und Kiezleben werden in Köpenick zelebriert. Während die Altstadt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants bietet, erfahren Interessierte im Museum Köpenick mehr zur Geschichte des Bezirks oder im Barockschloss Köpenick zur Ausstattungskunst des 16. bis 18. Jahrhunderts. Der Stadtteil hat sich zudem als beliebter Arbeitsstandort in der Berliner Kunstszene etabliert. Die ehemalige Kaffeefabrik mit über 70 Ateliers ist Heimat für viele freischaffende Künstler.

Anbindung

Bus- und Tramstation Pritstabelstraße am Quartier
N 62 zwischen Bohnsdorf, Waltersdorfer Str./Parchwitzer Str. und Wendenschloss
Tram 62 zwischen Wendenschloss und S-Bhf. Mahlsdorf

Altstadt Köpenick
10 Min. per ÖPNV
30 Min. zu Fuß
5 Min. mit dem Auto

Technologiepark Adlershof 
35 Min. per ÖPNV
15 Min. mit dem Auto

Flughafen BER 
55 Min. per ÖPNV
30 Min. mit dem Auto

Alexanderplatz
55 Min. per ÖPNV
40 Min. mit dem Auto

Anschluss an Autobahn und Bundesstraße
30 Min. zur A100
22 Min. zur A113
15 Min. zur B96a

Visualisierung Neubauprojekt Marienufer Berlin-Köpenick

Die Highlights Großzügige Planung

Quartier Hohe Lebensqualität

Grünes Stadtquartier und lebendige Nachbarschaft – mit sozialen Treffpunkten, Naturerlebniszonen und Angeboten des täglichen Bedarfs.

  • Gewerbe, Praxen und Büros entlang der Wendenschlossstraße
  • Spielplatz für Kinder 
  • Autofreie Zonen im Quartier
  • Attraktive Grünflächen mit denkmalgeschützter Parkanlage und Gastronomie
  • Uferpromenade mit Erholungsflächen

Wohnen Wohnungen für alle Bedürfnisse

64 Mehrfamilienhäuser sowie betreute Wohnformen im Katharinenhof – ein Zuhause für Menschen aller Generationen.

  • 1.176 Wohneinheiten
  • 1,5- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit 40 bis 140 m²
  • Alle Wohnungen mit Balkon, Terrasse oder Zugang zum Garten
  • Zusätzlich 40 Wohneinheiten für betreutes Wohnen

Nachhaltigkeit Nachhaltiges Konzept

Mit dem Qualitätssiegel KfW55 und DGNB Gold für nachhaltiges Bauen erfüllt das Marienufer hohe Standards an Klimafreundlichkeit und Mobilität.

  • Ressourcenschonend gebaut und energieeffizient betrieben
  • Photovoltaikanlagen zur Generierung von Mieterstrom
  • Ladestationen für E-Mobilität
  • Mobilitätshub zur Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs
  • Fahrradstellplätze im Innen- und Außenbereich
  • Zentrale Paketstation zur Reduzierung des Verkehrs im Quartier

Die Galerie Impressionen

Umgebung_001
Umgebung_011
Umgebung_015
Umgebung_016
Umgebung_024
Umgebung_033
Umgebung_034
Umgebung_063
Umgebung_064
Umgebung_069